Das richtige Rezept für Hilfsmittel in der Inkontinenzversorgung

Die richtige Verordnung für Ihre Hilfsmittel – Patientenansprüche ohne Zusatzkosten geltend machen

Das sagt das Gesetz
Partienten haben laut § 33 SGB V Anspruch auf die Ausstattung mit Hilfsmitteln, die im Einzelfall erforderlich sind, um den Erfolg der Krankenbehandlung zu sichern oder eine Behinderung auszugleichen, soweit sie nicht als allgemeine Verbrauchsgegenstände des täglichen Lebens anzusehen sind.

Oftmals herrscht allerdings nicht nur bei Patienten Unsicherheit darüber, wie Hilfsmittel für die Inkontinenzversorgung verordnet werden müssen. Auch beim Fachpersonal wirft das Ausfüllen eines Rezeptes häufig Fragen auf.

Damit weder Arzt noch Patient unnötig finanziell belastet werden, fassen wir die wichtigsten Punkte zu diesem Thema hier zusammen.

So machen Sie alles richtig

  • Hilfsmittel sind weder budget- noch richtgrößenrelevant. Die namentliche Verordnung eines Produktes ist nicht möglich.
  • Die Verordnung von Hilfsmitteln muss immer auf einem separaten allgemeinen Rezept („Muster 16“) vorgenommen werden. Bei gemeinsamer Verordnung mit Arznei-, Verband- oder Heilmittel erfolgt eine Budgetierung! Bei der Verordnung von Hilfsmitteln ist das Feld 7 durch Eintragen der ziffer 7 zu kennzeichnen und die Patientendaten einzutragen.
  • Bei Verordnung mit spezifischen Produktangaben Bestell- und 7-stellige Hilfsmittelverzeichnisnummer angeben.
  • Aus abrechnungstechnischen Gründen nicht mehr als drei Produkte pro Rezept verordnen.
  • Wichtig: Auf dem Rezept ist ein Hinweis auf den Verordnungsgrund anzugeben, z.B. Harninkontinenz nach TUR.
  • Inkontinenzhilfsmittel zählen zu den zum Verbrauch bestimmten Hilfsmitteln. Hier gilt eine gesetzliche Zuzahlungsregelung von 10% je Packung, höchstens jedoch 10€/Monat. Private Aufzahlungen des Patienten können sich aus der Differenz zwischen Abgabepreis und dem Erstattungsbetrag durch die Krankenkasse (max. Höhe der Festbeträge) ergeben.

Beispielrezepte für die Monatsversorgung

rezepte

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.